Handelshof Leipzig Stadtbau Reichsstraße 1-9

Rosa-Luxemburg-Straße 16

Rosa-Luxemburg-Straße 16, Leipzig – Graphisches Viertel

Das Gewerbeobjekt liegt im östlich und zentrumsnah gelegenen Graphischen Viertel. Dieser Stadtteil gilt als begehrter Bürostandort mit kurzen Wegen in die Leipziger City und zum ebenfalls nahe gelegenen Hauptbahnhof. In der Nachbarschaft befinden u. a. ein medizinisches Versorgungszentrum, die Geschäftsräume der AOK sowie das Bürocenter Listbogen mit dem Hauptmieter Unicredit. Der Innenstadtring grenzt unmittelbar an den Stadtteil.

 

Mit dem beginnenden 20. Jahrhundert befand sich in diesem Quartier das wirtschaftliche Zentrum des gesamten deutschen Buchhandels und Buchgewerbes. Zahlreiche bedeutende Verlage wie F.A. Brockhaus, Philipp Reclam jun., Breitkopf & Härtel, die Leipziger Volkszeitung hatten hier ebenso ihren Sitz, wie unzählige Druckerein, Buchbindereien, Antiquariate, Buch- und Musikalienhandlungen. Im Zweiten Weltkrieg wurden 70 Prozent der Gebäude durch Bomben zerstört oder beschädigt. Das Viertel besteht daher aus einem Mix zwischen Alt- und Neubau.

 

Das Gebäude in der Rosa-Luxemburg-Straße 16 wurde 1992 errichtet und ehemals durch die Telekom als Büro- und Servicecenter genutzt. Seit Anfang 2016 erfolgt der Umbau für ein Bosch Callcenter. Die ersten Mietflächen sind bereits übergeben, der Betrieb aufgenommen. Bis 2018 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein.

 

Im Untergeschoss befindet sich eine Tiefgarage mit 48 Stellplätzen. Durch die Stahlskelettbauweise ist eine flexible Aufteilung der Flächen möglich. Die vorhandene Gebäudestruktur ermöglicht eine optimale Belichtung der Flächen in den Obergeschossen.

Baujahr:

1991/92


Gebäude:

1


Nutzfläche (netto):

ca. 6.600 qm


Nutzung:

Büro


Maßnahme:

Revitalisierung des Gesamtkomplexes. Ausbau entsprechend den Anforderungen zukünftiger Nutzer.


Status:

Bauphase


Download
Exposé Rosa-Luxemburg-Str
LSB_Expose_Rosa-Luxemburg-Str.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB