Stadtbau AG und Tele Columbus AG unterzeichnen Mietvertrag für Neubau Geschäftshaus in der Talstraße

Erstes BLUE BUILDING in Leipzig +++ Fertigstellung für Ende 2019 geplant

 

Leipzig. Die Tele Columbus AG, der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, zieht mit ihrem Leipziger

Firmensitz in die Innenstadt. Der Mietvertrag für ein modernes Bürogebäude wurde Anfang Dezember vom Finanzvorstand der Tele Columbus AG, Frank Posnanski, und vom Vorstandsvorsitzenden der Stadtbau AG, Patrik Fahrenkamp, unterzeichnet.

mehr lesen

Eröffnung des Adina Apartment Hotels

Leipzig. Nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten am Brühl 48-50 ist das Adina Apartment Hotel am Freitag, den 10. November offziell übergeben worden.

 

Zur feierlichen Eröffnung begrüßten die zwei  Maskottchen Australiens, ein Känguru und ein Koalabär die versammelten Gäste, bevor Georgios Ganitis, der Generalmanager der deutschen Adina-Häuser, Carolin Böttcher, die Hoteldirektorin und Patrik Fahrenkamp, der Vorstandsvorsitzende der Stadtbau AG, das rote Eröffnungsband durchschnitten.

 

Das ehemalige Interpelz-Gebäude wurde seit Mai 2016 entkernt und vollständig umgebaut. Heute beherbergt das markante Hochhaus in der Leipziger City 166 Studios und Apartments, ein öffentliches Restaurant, eine Bar, drei Konferenzräume mit angeschlossener Dachterrasse, ein Schwimmbad, Sauna und modernste Fitnessgeräte im Untergeschoss.

 

Am 11.11. öffnete das 4-Sterne-Hotel zusätzlich seine Pforten für alle interessierten Besucherinnen und Besucher.

Lesen Sie dazu mehr im Artikel der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2017.

mehr lesen

Stadtbau AG auf der Expo Real 2017

Leipzig. Immobilien im Fokus: Vom 4. bis 6. Oktober 2017 ist die EXPO REAL in München wieder der Treffpunkt für die nationale und internationale Immobilienbranche. Die Stadtbau AG ist ebenfalls dabei. Wir präsentieren uns auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion Mitteldeutschland in Halle A2/Stand 430. Wir freuen uns auf drei spannende Tage mit anregenden Gesprächen und neuen Kontakten.

 

 Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier: www.exporeal.net

mehr lesen

Grundsteinhülse im Brühlpelz entdeckt

Offizielle Öffnung der Grundsteinhülse durch Patrik Fahrenkamp (Vorstand der Leipziger Stadtbau AG), Hannes Halder (Baufirma Hagenauer), Projektleiter Sebastian Jagiella und Philipp Kämpfe sowie Matthias Kolck (Adina Hotels) Foto: André Kempner
Offizielle Öffnung der Grundsteinhülse durch Patrik Fahrenkamp (Vorstand der Leipziger Stadtbau AG), Hannes Halder (Baufirma Hagenauer), Projektleiter Sebastian Jagiella und Philipp Kämpfe sowie Matthias Kolck (Adina Hotels) Foto: André Kempner

Leipzig. Beim Umbau des Brühlpelz-Hochhauses zum ADINA Apartment Hotel hat die Leipziger Stadtbau AG vor Kurzem die historische Grundsteinhülse entdeckt. Die Deutsche Rauchwaren Export- und Import GmbH ließ die 40 Zentimeter lange Zeitkapsel bei der Grundsteinlegung am 10. April 1965 im Fundament versenken. Als Inhalt waren mehrere Schreiben, DDR-Münzen, diverse Prospekte und drei Tageszeitungen beigelegt.

 

Noch dieses Jahr soll im Brühlpelz Hochhaus das Adina Hotel mit 166 Apartments, Restaurant, Bar, Konferenzräumen und Schwimmbad eröffnen. Der Inhalt der Kupferhülse wird nun um aktuelle Zeitungen und Inhalte ergänzt und an der alten Stelle wieder eingesetzt.

mehr lesen

Bauvorbereitende Maßnahmen am Bayerischen Bahnhof

Leipzig. Wild und zugewuchert – so sieht derzeit das Areal am Bayerischen Bahnhof aus. Doch auf dem Gelände, das sich vom Portikus bis zur Media-City zieht, soll in den nächsten Jahren ein neues Stadtviertel erwachsen. Der Startschuss erfolgt nun mit bauvorbereitenden, grünpflegerischen Maßnahmen.

Diese dauern voraussichtlich bis Ende Februar.

 

Das Fällen von Bäumen ist stellenweise aus Sicherheitsgründen notwendig: da sich das Wurzelwerk in die Rückverankerung des City-Tunnels ausbreiten kann, besteht die Gefahr, dass sie langfristig zu Beeinträchtigungen in der Stabilität der Bahnkonstruktion führen. Die Bahn hat die Stadtbau AG zur Durchführung entsprechender Maßnahmen verpflichtet. An anderen Stellen sind die grünpflegerischen Vorkehrungen erforderlich, um öffentliche Wege und vorhandene Bausubstanz zu sichern.

 

Die Stadtbau AG hat in enger Abstimmung mit dem Amt für Naturschutz die aktuelle Situation durch einen Gutachter ökologisch untersuchen lassen. Auf der Basis dieser artenschutzfachlichen Analyse werden nun erste bauvorbereitende Maßnahmen auf einem Teil der zur Bebauung anstehenden Grundstücke (Schulen, Kita, Wohnungen) durchgeführt. Der Gutachter wird diese Maßnahmen aktiv begleiten und in den nächsten Monaten das Monitoring der Flächen weiter durchführen.

 

mehr lesen