Handelshof Leipzig Stadtbau Reichsstraße 1-9

Wohnen am Bayerischer Bahnhof

TG 2 – Kohlenstraße, Leipzig

Der Stadtraum Bayerischer Bahnhof ist als ein qualitätsvolles und modernes Quartier konzipiert, welches in mehreren Schritten entwickelt werden soll. Es entstehen Wohnungen, Schulen, Kitas, Büro- und Gewerbebauten sowie Frei- und Erholungsflächen, passend zum Wachstum der Stadt Leipzig.  

 

Im nördlichen Bereich des Stadtraumes auf der insgesamt 12.000 qm großen Teilfläche „Kohlenstraße“ werden Wohnungsneubauten errichtet. Hier grenzt der neue Stadtteil direkt an das bestehende lebendige urbane Umfeld der Leipziger Südvorstadt an und profitiert neben der vorhandenen Angebotsvielfalt von der hervorragenden Infrastruktur. 

 

Die Fläche an der Ostseite der Kohlenstraße gliedert sich in einen 6.400 qm großen Realisierungsteil und dem nördlich angrenzenden „Ideenteil“. Auf der Fläche des Realisierungsteil sollen voraussichtlich 112 Wohnungen mit insgesamt 11.000 qm Wohnfläche geschaffen werden. Die Wohnungen sind sowohl für Selbstnutzer als auch für Anleger – als Eigentumswohnungen – konzipiert. 

 

Zur Vertiefung der städtebaulichen und architektonischen Konzeption wurde gemeinsam mit der Stadt Leipzig Ende 2019 ein Werkstattverfahren ausgelobt, zu dem 5 namhafte Architekturbüros eingeladen waren. Im Februar 2020 wurden die eingereichten Arbeiten von der Jury unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Matthias Grunwald bewertet. In drei Wertungsgängen unter Berücksichtigung vieler konstruktiver Anregungen der Jurymitgliedern aus Verwaltung, Stadtentwicklung, Architektur und Sachpreisrichtern konnte sich der Entwurf des Büros behet bondzio lin Architekten GmbH & Co. KG durchsetzen. 

 

Die Mehrfamilienhäuser mit Blick in den Park werden in offener Bauweise errichtet. In den großzügigen Neubauten entstehen 2- bis 5-Raum-Wohnungen mit Flächen von ca. 43 bis 180 qm, außergewöhnlichen Ausstattungslinien und einem nachhaltigen Energiekonzept. Außerdem sind ca. 112 PKW-Stellplätze und ca. 320 Fahrrad-Stellplätze geplant.  

 

Das Projekt soll 2021 beginnen und damit den Startschuss für das neue Stadtgebiet südlich des Bayerischen Bahnhofs geben. 

Gebäude:

vorwiegend unbebautes Grundstück


Nutzfläche (netto):

ca. 12.000 qm


Nutzung:

Wohnen (Konzeption für Selbstnutzer und Anleger)


Gebäude:

3


Maßnahme:

Neubauprojekt von voraussichtlich 112 Wohnungen
(2-bis 5-RaumWohnungen; ca. 43 bis 180 qm)


Realisierung:

geplant 2021 - 2023


Status:

Entwicklungsphase