Handelshof Leipzig Stadtbau Reichsstraße 1-9

Kochstraße 112

Kochstr. 112, Leipzig - Südvorstadt

Die Mehrfamilienhäuser Kochstraße 112/114 wurden um 1892 von Ernst Louis Regel errichtet und jüngst von seinen Enkeln in die Hände der Leipziger Stadtbau AG gelegt. Die Liegenschaften entstanden zu einer Zeit, da zahlreiche Arbeiter der umliegenden Fabriken dringend Wohnraum benötigten.

Maurermeister Regel griff beim Bau auf gestalterische Details der Gründerzeit zurück und achtete auf eine solide Ausführung. Die aufwändig gegliederte Fassade der Kochstraße 112 besticht mit übergreifenden Fensterbekrönungen, Gurtgesimsen und Pilastern in den Außenachsen. Auffällig sind die Löwen- und Männerköpfe im Bereich des ersten Gesimsbandes.

Baujahr:

1900


Gebäude:

1


Nutzfläche (netto):

ca. 1.000 qm


Nutzung:

Wohnen (12 WE)


Maßnahme:

Im Rahmen der denkmalschutzgerechten Restaurierung und Modernisierung des Gebäudes entstanden zeitgemäße Wohnflächen in historischem Ambiente.

Dafür wurden die Grundrisse so geändert, dass zwei großzügige Wohnungen pro Etage entstanden. Das Haus erhielt eine zentrale Heizungs- und Warmwasseraufbereitungsanlage sowie neue Fenster. Des Weiteren wurde die Elektroinstallation erneuert. Für den entsprechenden Wohnkomfort sorgen moderne Bäder und hofseitig angebrachte Balkone. Alle Mietbereiche wurden maurer- und putzmäßig überarbeitet, Böden, Wände und Decken renoviert.


Status:

abgeschlossen