Handelshof Leipzig Stadtbau Reichsstraße 1-9

Schopenhauerstr. 4

Schopenhauerstr. 4, Halle/S.

Die Schopenhauerstraße 4 liegt im zwischen 1892 und 1904 erbauten Paulusviertel, welches zu den schönsten und erstklassigen Wohngebieten in der Saalestadt zählt. Charakteristisch für das Viertel ist der sternförmige Straßenverlauf um die Pauluskirche - einem monumentalen Wahrzeichen der Stadt Halle - herum, welche auf einer grünen bewachsenen Anhöhe ruht. Im Paulusviertel leben heute etwa 12.000 Einwohner. Es bietet ein Höchstmaß an Lebensqualität in historisch einmaliger Umgebung. Jeder Weg zu Fuß ist ein Erlebnis. Die meisten Straßen sind mit Bäumen gesäumt; das ganze Viertel ist verkehrsberuhigt und strahlt viel Ruhe und Erhabenheit aus. Liebevoll gestalteten Verkaufseinrichtungen für den täglichen Bedarf und kleine Boutiquen sind hier zu finden. 

 

Die Wohnanlage Schopenhauerstraße 4 bildet die Südwestseite des Thomas-Müntzer-Platzes mit einzigartigem Flair – denn der Bäcker von nebenan befindet sich wirklich nebenan und ein kleiner Park direkt am eigenen Grundstück.

 

Ende der 1930er Jahre baute Halles Stadtbaurat – Wilhelm Jost – als letztes Werk die „Stiftung Adelheidsruh“ für bedürftige Kinder. Später beherbergte das Gebäude das Jugendamt der Stadt Halle. Das Ensemble wurde in den Jahren 1995 – 1998 umfassend saniert und modernisiert. 

 

Aktuell verwandeln Architekten die Offenheit und Großzügigkeit des denkmalgeschützten zweieinhalb- bis viergeschossigem ehemaligen Verwaltungsgebäude in 28 traumhafte Wohnungen. Geplant sind 2 bis 5-Raum-Wohnungen mit Größen von 71 bis 141 qm. Auch Stellplätze werden auf dem Gelände neu geschaffen.  

 

Im Zuge des Grundstückserwerbs Schopenhauerstraße 4 wurde von der Stadtbau Wohnprojekte GmbH die Verantwortung für die südwestlich angrenzende und im städtischen Besitz verbleibend, parkähnliche Fläche übernommen. Hier entstehen in mitten eines gewachsenen Baumbestandes Spielflächen von ca. 200 qm, die mit Landschaftsplanern und  Kinder in einer Ideenwerkstatt entwickelt wurden.

 

Die Realisierung des gesamten Projektes ist bis April 2022 geplant. Die vollständige Fertigstellung ist für Ende Juni 2022 avisieret.

Baujahr:

1938/39 (Architekt: Wilhelm Jost)


Nutzung:

Wohnen (Konzeption für Anleger)


Wohnfläche:

ca. 3.000 qm (gesamt)


Maßnahme:

Sanierung und Revitalisierung eines denkmalgeschützen Gebäudeensembles zu
28 Wohneinheiten (2-5-Raum-Wohnungen)


Status:

Bauphase


Vollständige Fertigstellung:

geplant Juli 2022